Der perfekte Sonnenschutz für Ihren Wintergarten

Der eigene Wintergarten in Ihrem Eigenheim kann eine echte Wohlfühloase sein. Doch gerade im Sommer entsteht ohne Beschattungsmöglichkeiten schnell eine enorme Hitze im Innenbereich, die nicht zu ertragen ist. Doch welchen Sonnenschutz sollten Sie wählen, damit die Sommertage im Wintergarten erträglicher werden? Stefan Lutz Überdachungen aus München verrät Ihnen die Unterschiede zwischen verschiedenen Sonnenschutzsystemen und klärt über deren Vor- und Nachteile auf.

Markise als Sonnenschutz für den Wintergarten in München
© adobeStock/Rangzen

Außenliegende Sonnenschutzsysteme

Bei den außenliegenden Systemen wird der Sonnenschutz außerhalb des Wintergartens angebracht. In der Regel werden ausfahrbare Systeme verwendet, die zusätzlich mit einer elektronischen Steuerung kombiniert sein können. Elektronische Varianten bieten den Vorteil, dass die Beschattung bei Sonne, Wind oder Hagel automatisch aus- bzw. einfahren kann. Wenn beispielsweise die Temperatur tagsüber auf über 20 °C steigt, fährt das System aus. Wenn Sie nicht zu Hause sind, um die Beschattung eigenständig auszufahren, haben Sie auf diese Weise auch nachmittags und abends eine angenehme Temperatur im Wintergarten. Eine manuell bedienbare Variante bietet im ausgefahrenen Zustand den gleichen Schutz.

Die Anbringung des Sonnenschutzes an der Außenseite bietet im Vergleich zum innenliegenden System einige Vorteile. Im Sommer wird die Wärme der Sonne bereits außerhalb des Wintergartens abgeblockt und im Winter kann die Solarenergie durch das eingefahrene System optimal zur Erwärmung der Raumluft verwendet werden. Nachteilig ist hingegen, dass das Sonnenschutzsystem hohen Umweltbelastungen ausgesetzt ist und im Laufe der Zeit stark verschmutzt. Zudem sind automatisch gesteuerte Systeme in der Regel recht teuer.

Innenliegende Sonnenschutzsysteme

Bei den innenliegenden Systemen verläuft der Sonnenschutz unterhalb der Scheiben des Wintergartens. Diese Beschattungen dienen vorwiegend als Blendschutz oder Sichtschutz von außen und sollten nicht nur an den oberen Scheiben verlaufen. Gerade im Winter kann eine tiefstehende Sonne erheblich blenden. Ein innenliegender Sonnenschutz kann hier auch nur partiell heruntergelassen werden, um einen angenehmen Sichtschutz zu bieten und gleichzeitig das Hinausblicken zu ermöglichen. Für innenliegende Systeme können Raffstores oder Rollos verwendet werden. Weitere Vorteile eines innenliegenden Sonnenschutzsystems sind folgende:

  • Geschützt vor äußeren Witterungsbedingungen
  • Geringer Wartungs- und Reinigungsaufwand
  • Geringe Anschaffungskosten bei manuellem System
  • Dunkle Farben tragen zur Erwärmung im Winter bei
Rollo außen am Wintergarten als Sonnenschutz
© adobeStock/U. J. Alexander

 

Den Vorteilen stehen allerdings auch Nachteile gegenüber. So bietet das System nur wenig Hitzeschutz. Aufgrund der Lücken an den Seiten und durch das Aufheizen der Scheiben gelangt die Wärme schnell ins Innere. Insbesondere an heißen Sommertagen reicht dieser Schutz nicht aus, um die Innentemperatur durch das System zu reduzieren.

Zwischen den Scheiben liegende Sonnenschutzsysteme

Für Wintergärten, die mit hochwertigem Verbundglas oder Mehrschichtglas ausgestattet sind, bieten Hersteller seit einigen Jahren auch weitere Systeme an, bei denen die Sonnenschutzrollos zwischen den Scheiben verlaufen. Die Rollos sind so vor Verschmutzung von außen geschützt und bieten dennoch beinahe den gleichen Schutz vor Erwärmung im Sommer wie ein außenliegendes System.
Nachteilig bei zwischen den Scheiben verlaufenden Systemen ist vor allem der Preis und der Aspekt, dass die Vorrichtungen nicht nachrüstbar sind.

Bevor Sie sich für einen Sonnenschutz entscheiden, sollten Sie immer erst Ihre Ansprüche berücksichtigen. Wenn Sie einen effektiven Hitzeschutz erhalten möchten, durch welchen Sie auch bei praller Sonne den Wintergarten problemlos nutzen können, sollten Sie sich für das außenliegende System oder, wenn realisierbar, für das zwischen den Scheiben liegende System entscheiden. Wenn Sie lediglich einen vergleichsweise günstigen Blend- oder Sichtschutz wünschen, ist die innenliegende Variante ausreichend. Sicher ist: mit dem richtigen System werden Sie sich in Ihrem Wintergarten auch im Hochsommer wohlfühlen!

Informieren Sie sich hier über Wintergärten in München von Stefan Lutz Überdachungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.