Mit dieser Beleuchtung setzen Sie Ihren Wintergarten perfekt in Szene

Sie möchten Ihren Wintergarten auch nach Sonnenuntergang genießen können? Dann sollten Sie über ein ansprechendes Beleuchtungskonzept nachdenken. Stefan Lutz Überdachungen aus München ist Experte für Wintergärten und verrät Ihnen, was bei einer Beleuchtung im Glasanbau zu beachten ist.

Probleme bei der Wintergartenbeleuchtung

Aufgrund der baulichen Besonderheiten eines Wintergartens, wozu vor allem die zahlreichen Glasfronten zählen, sind an die Beleuchtung verhältnismäßig hohe Ansprüche gestellt: Oftmals sind auch die Decken verglast, weshalb es sich besonders schwierig gestaltet, Deckenlampen optisch ansprechend zu installieren. Insbesondere die offenen Leitungen fallen dann negativ ins Auge, da sich diese sonst hinter der Deckenwand verstecken lassen. Problematisch kann außerdem sein, dass durch eine sehr helle Beleuchtung der verglaste Wintergarten im Dunkeln zu gut und auch schon aus weiter Ferne einsehbar sein könnte.

Die Grundbeleuchtung

Die Klassiker der Wintergartenbeleuchtung sind:

  • An- und Einbauleuchten
  • Stromschienenstrahler
  • Pendelleuchten

Einbauleuchten bieten sich insbesondere dann an, wenn die Decke nicht oder nicht vollständig verglast ist. Sie können mehrere Spots an unterschiedlichen Stellen einbauen, sodass ein gleichmäßiges Lichtbild entsteht. Demgegenüber bieten Stromschienenstrahler die Möglichkeit, Leuchten variabel einzusetzen. Das heißt, dass Sie die an der Stromschiene angebrachten Leuchten gemäß Ihrer Wünsche jederzeit verschieben und an den Ort bringen können, der gerade am sinnvollsten erscheint. Pendelleuchten ragen stilvoll in den Raum hinein und lassen Ihren Wintergarten noch wohnlicher wirken. Insbesondere über einem Esstisch machen sich diese Lampen hervorragend.

Spezielle Beleuchtungsmöglichkeiten

Neben diesen Klassikern der Beleuchtung gibt es noch weitere spezielle Möglichkeiten, wie Sie die eingangs dargestellten Probleme raffiniert lösen und gleichzeitig Ihrem Wintergarten einen individuellen Touch verleihen können. So können Sie beispielsweise Ihren Wintergarten indirekt durch in Pflanzen versteckte Solar-Spots beleuchten. Diese lassen sich per Solarmodul aufladen und verleihen Ihrem Wintergarten eine ruhige Atmosphäre. Beachten Sie jedoch, dass die Spots eine hohe Schutzart besitzen sollten, damit sie beim Gießen der Pflanzen keinen Schaden erleiden.
Eine weitere Möglichkeit ist die ausschließliche Verwendung von Tisch- und Stehleuchten. Dies gilt als sehr modern und bietet den Vorteil, dass Sie das Beleuchtungskonzept jederzeit ändern können. Inzwischen enthalten diese Leuchten oftmals eine Dimmfunktion, wodurch Sie die Lichtverhältnisse in Ihrem Wintergarten individuell anpassen können. Durch das Absenken der Helligkeit können Sie zudem sicherstellen, dass neugierige Passanten nicht zu genau in Ihren Wintergarten schauen können. Moderne LED-Bodenstrahler sind eine weitere Alternative, die sich durch ihre niedrige Einbautiefe vergleichsweise leicht einbauen lassen und vom Boden aus für ein stimmiges Lichtkonzept sorgen.
Sie sehen: Bei der individuellen Lichtgestaltung sind Ihnen keinerlei Grenzen gesetzt, wenn Sie die Besonderheiten eines Wintergartens kennen. Stefan Lutz Überdachungen aus München unterstützt Sie gerne bei der Installation Ihres präferierten Lichtkonzepts im Wintergarten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.